www.schwertschmiede.ch von Volker Hollmann

Die Herstellungstemperaturen sind immer unterhalb des Schmelzpunktes des Eisens, dadurch kann sich der Stahl nicht mit anderen Legierungselementen vermischen.

Was Sie hier sehen ist wirkliche, traditionelle Schmiedekunst und handwerklich weit über dem Schwierigkeitsgrad vom schmieden von fertigen Industriestählen.

Keines der hier gezeigten Stücke hat etwas mit Damaszenerstahl zu tun!!

Eisenerz + Holzkohle —  Rennfeuer = Luppe — schmieden zum Stahlobjekt

 

KlickTextfeld: Raffinierstahl Originale Europa
Die hier abgebildeten Bilder von polierten, alten, europäischen Stählen zeigen die Realität.
Textfeld: Rennfeuerstahl Originale Japan
Zum Vergleich der Rennfeuerstähle finden sie auf diesen Seiten Fotos alter, polierter, japanischer Schwerter.
Textfeld: Rennfeuerstahl Hollmann
Sämtliche abgebildeten Messer und Schwerter sind von V. Hollmann mit den traditionellen Verfahren hergestellt. Polituren und  Montagen V. Hollmann
KlickKlickTextfeld:  Alte Japanische Schmiedetechnik
Diese Schmiedetechnik ist einzigartig und für den interessierten Betrachter ein wahrer  Genuss.                      Alle Klingen hergestellt und poliert von  V. Hollmann.
Textfeld: Rennfeuerstahl Herstellung
Auf diesen Seiten wird der Herstellungsablauf von Erz zum fertigen Objekt  aufgezeigt.

Textfeld: Eigenschaften von Rennfeuerstahl
Dieses Kapitel zeigt die mechanischen Eigenschaften des Raffinierstahles.#
KlickKlickKlick

Rennfeuerstahl

Die Urform der Stahlherstellung, die es bei uns schon seit 800 Jahren vor Christus gibt und 2700 Jahre lang praktiziert wurde, bezeichne ich als Rennfeuerstahl.

Ich musste mich belehren lassen, dass Ausdrücke wie Schweißstahl,  Raffinierstahl und Gerbstahl in der Vergangenheit für alle möglichen Stahlarten verwendet wurden und entsprechend für den Stahl aus dem Rennfeuer nicht verwendet werden können. (allgemeines Chaos)

Der Rennfeuerstahl ist nur bedingt härt bar und deshalb unserem modernen Industriestahl weit unterlegen.

Diese Stähle haben alle etwas gemeinsam, sie sind unlegiert.

 

Wichtig

Wichtig

 

Diesen Teil meiner Webseite habe ich 2010 geschrieben, um den absolut inkompetenten „Experten“ die wichtigsten Fakten für ihr Fachgebiet zu erklären.     http://www.messerforum.net/showthread.php?t=74787

Anfang 2010 war definitiv keiner auf dem Wissenstand diese Zusammenhänge verstehen zu können.

Etwas wichtigeres als die Zusammensetzung und Härtung des Stahl gibt es nicht.

Kein einziger der Damaszenerstahllobby und japanischen Schwertexperten hatte zu diesem Zeitpunkt auch nur die geringste Ahnung von den fundamentalsten Fakten in ihrem Fachgebiet.

Wirklich keiner wusste wie die Härtelinie eines japanischen Schwertes entsteht !

Durch diese Eigenschaften des Raffinierstahls ist es auch klar, dass unsere Vorfahren keinen Damaszenerstahl herstellen konnten.

Dieses Wissen ist alleine mir zu verdanken und es hat mich viele Mühen und Jahre Zeit gekostet um gegen diese extreme Inkompetenz in diesem Fachbereich anzukommen.

Dass dieselben mit meinem Wissen jetzt unter ihrem Namen hausieren gehen, liegt am Charakter der Beteiligten.

Ich kann es nur nochmals wiederholen, was in diesem Fachbereich passiert ist und jetzt immer noch passiert, ist eine absolute Sauerei !

Textfeld: Rennfeuerluppen
Klick