www.schwertschmiede.ch von Volker Hollmann

Vergleichen sie den Stahl dieser Axt mit dem, der viel jüngeren „Axt eines Bauern“.

Sie sind im Aufbau praktisch identisch.

Der Altersunterschied zwischen diesen Werkzeugen beträgt vermutlich 1000 Jahre!

Vorsichtig freigelegt und polierte Oberfläche. Dabei wurde streng darauf geachtet die Form der Klinge nicht zu verändern.

Es ist gut zu sehen, dass der vordere Teil angesetzt ist.

Herstellungsverlauf: Für den hinteren Teil der Axt wurde die Raffinierstahlluppe direkt in die Form gebracht.

Der vordere Teil wurde offensichtlich mehrfach gefaltet (gereinigt) um eine bessere Stahlqualität zu erhalten und anschliessend mit dem schlechteren Stahl durch Feuerverschweissung verbunden.

Hart ist nur dieser Punkt an der oberen Seite der Schneide und eine sehr dünnen Linie der Schneide entlang.

Der gehärtete Bereich ist durch Rost abgetragen worden.

 

 

SEITE

 

1     2